Schulabteilung im Bistum Osnabrück

Schulabteilung im Bistum Osnabrück

Religion in der Schule (ISSN 1863-7639)

#daRUm! Kampagne des DKV für den Religionsunterricht

#daRUm! Kampagne des DKV für den Religionsunterricht

Mit einer bundesweiten Aktion möchte der dkv auf die Notwendigkeit von religiöser Bildung und von Religionsunterricht aufmerksam machen. Weiter ...


Sharing Heritage 2018 - Herkunft hat Zukunft

Sharing Heritage 2018 - Herkunft hat Zukunft

Das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken hat als eine von knapp 30 Institutionen in Deutschland durch die Bundesbeauftrage für Kultur und Medien den Zuschlag erhalten, sich offiziell am Europäischen Kulturerbejahr - Sharing Heritage - 2018 zu beteiligen. Ziel des Jahres ist es, insbesondere jungen Menschen das kulturelle Erbe Europas näher zu bringen und es als für sie relevant erfahrbar werden zu lassen. Das will das Bonifatiuswerk mit einer Vielzahl an Projekten tun. Drei Angebote richten sich mittelbar und unmittelbar an Schülerinnen und Schüler bzw. Jugendliche ab einem Alter von 14 Jahren. Weiter ...


Die Reli Quiz-App des Bistum Fulda

Die Reli Quiz-App des Bistum Fulda

Das Bistum Fulda hat eine kostenlose Reli-Quiz-App entwickelt. Sie enthält Fragen zu den wesentlichen Fach- und Sachgebieten von Religionsunterricht und Kirche in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Weiter ...


Gesetz für Schulen in Trägerschaft der Schulstiftung im Bistum Osnabrück (StiftSchG)

Gesetz für Schulen in Trägerschaft der Schulstiftung im Bistum Osnabrück (StiftSchG)

Weiter ...


Peter Graf, "Religiöse Bildung als Weg. Selbstfindung in einer Welt der kulturellen Vielfalt" - Eine Rezension von Dr. Winfried Verburg

Peter Graf, "Religiöse Bildung als Weg. Selbstfindung in einer Welt der kulturellen Vielfalt" - Eine Rezension von Dr. Winfried Verburg

Peter Graf, emeritierter Professor für Interkulturelle Pädagogik an der Universität und Mitbegrün-der des Instituts für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS) dort, zudem katholischer Theologe, versucht die Grundlegung einer interreligiösen Religionspädagogik. Das Spezifikum liegt dabei in seinem interdisziplinären Ansatz und darin, dass er als Pädagoge sich nicht mit dem allein schon anspruchsvollen Ziel der friedlichen Koexistenz begnügt, sondern die Gottesfrage und die Beziehung des Menschen zu Gott in den Mittelpunkt stellt. Weiter ...


Zum Archiv...

 1 2 3 4 5 6 7 8