Schulabteilung im Bistum Osnabrück

Schulabteilung im Bistum Osnabrück

Missio Canonica

Kirchliche Unterrichtserlaubnis und Missio Canonica

Zur Erteilung von Religionsunterricht brauchen Lehrerinnen und Lehrer eine Bevollmächtigung durch die Religionsgemeinschaften.

Nach dem Erwerb des Masters of Education im Fach katholische Theologie erteilt die Katholische Kirche auf Antrag für die Dauer des Referendariats die Kirchliche Unterrichtserlaubnis.
Hinweis: Für Studierende mit dem Berufsziel Religionslehrer/Religionslehrerin an der Universität Osnabrück, die ihr Studium nach dem Wintersemester 2005/2006 begonnen haben, ersetzt die Teilnahme am studienbegleitenden Mentorat die bisher erforderlichen Referenzen bei der Antragstellung. Mehr Informationen zum Mentorat

Nach bestandener Staatsprüfung für das Lehramt kann auf Antrag die Missio Canonica verliehen werden. Für die Erteilung der Missio Canonica nach der Staatsprüfung für das Lehramt ist das Bistum zuständig, in dem der Religionslehrer eingesetzt ist.

Voraussetzungen für die Erteilung der Missio Canonica sind:

Der/die Religionslehrer/in ist bereit, den Religionsunterricht in Übereinstimmung mit der Lehre der Katholischen Kirche zu erteilen.

Der/die Religionslehrer/in beachtet in der persönlichen Lebensführung die Grundsätze der Lehre der katholischen Kirche. Dieses wird nachgewiesen durch zwei entsprechende Referenzen; eine dieser beiden Referenzen ist von einer Person im geistlichen Amt einzuholen.

Bei Fragen
zur Antragsstellung sowie zum Versand der entsprechenden Formulare der Kirchlicher Unterrichtserlaubnis und der Missio Canonica wenden Sie sich bitte an:
Claudia Winkelmann
Tel.: 0541/318-351
E-Mail:

bei allgemeinen Fragen an:
Ulrike Spratte
Tel.: 0541/318-214
E-Mail:

Downloads:Missio - Ordnung der Diözese Osnabrück

Antragsformular für die Kirchliche Unterrichtserlaubnis nach dem Erwerb des Masters of Education im Fach katholische Theologie

Antragsformular für die Missio Canonica nach der Staatsprüfung für das Lehramt

Vordrucke für die Referenzen