Schulabteilung im Bistum Osnabrück

Schulabteilung im Bistum Osnabrück

Auftrag

Der Auftrag des Mentorats für katholische Theologiestudierende in Osnabrück

Das Mentorat ist im Herbst 2005 als Einrichtung des Bistums Osnabrück gegründet worden. Es bereitet Studierende der Katholischen Theologie ergänzend zur Hochschulausbildung auf ihre Aufgabe als Religionslehrerinnen und -lehrer vor. Denn wer das Fach „Katholische Religion“ unterrichtet, vermittelt nicht nur Glaubenswissen, sondern ist auch herausgefordert, vor Schülern (und Kollegen) für den Glauben einzustehen – und dies im Auftrag der Kirche. Umgekehrt steht die Kirche in der Verantwortung, künftige Religonslehrer(innen) darin zu unterstützen, sich die dafür erforderlichen persönlichen und religiösen Kompetenzen anzueignen.

Die Studienbegleitung des Mentorats besteht aus zwei Teilen:
Das Mentoratscurriculum ist für Studierende vorgesehen, für die Religionsunterricht ein mögliches zukünftiges Tätigkeitsfeld darstellt. Es umfasst zwei Orientierungsgespräche mit dem Mentor, eine Informationsveranstaltung der Schulabteilung, ein spirituelles Wochenende sowie ein Kirchenpraktikum.
Darüber hinaus gibt es während der Vorlesungszeit ein Semesterprogramm mit Gottesdiensten und offenen Treffen, aber auch mit Veranstaltungen zu Glaubensfragen und liturgischer Praxis sowie zu Persönlichkeitsbildung und Sozialkompetenz und Angeboten, die Sie auf Ihrem Weg zum Religionslehrer/-in –Sein bestärken können .

Die Mentoren sind Christa Prior und Daniel Ladermann (siehe Mentoren). Das Mentorat hat seinen Sitz in Osnabrück, Lohstraße 42.