Schulabteilung im Bistum Osnabrück

Schulabteilung im Bistum Osnabrück

Archiv

Essaywettbewerb für Schüler 2018
Die Junge Akademie des Erbacher Hofs – Akademie des Bistums Mainz und das Analytic Theology Project der Fakultät für Katholische Theologie der Universität Innsbruck veranstalten im laufenden Jahresprogramm einen Essaywettbewerb für Schülerinnen und Schüler ab 16 Jahren (aus Deutschland, Österreich und Südtirol). Der Wettbewerb ist vor allem für die Fächer Religion/Ethik/Philosophie und Deutsch interessant und beschäftigt sich mit dem Thema "Religion und Wahrheit". Geldpreise und eine Summerschool in Mainz warten auf die Gewinner.


Kurzfilmwettbewerb movie2.18 zum Katholikentagsmotto "Suche Frieden"
Für Gruppen von Schülerinnen und Schülern, Jugendgruppen, Video-AGs in Schulen, Klassen, zum Einsatz in Unterrichtsprojekten und als Angebot in Projektwochen.


Gesetz für Schulen in Trägerschaft der Schulstiftung im Bistum Osnabrück (StiftSchG)


Berufe der Kirche
Im Herbst/Winter 2017 und Frühjahr 2018 finden wieder zahlreiche Informationsveranstaltungen zu Berufen der Kirche statt.


Tagung zur Interkulturellen Kompetenz in der Schule
Das Institut Katholische Theologie der Universität Vechta veranstaltet am 23./24.02.2018 eine zweitägige Tagung zum Thema „Interkulturelle Kompetenz in der Schule“. Auf der Tagung soll der Frage nachgegangen werden, inwiefern Theologie einen Beitrag zur interkulturellen Kompetenz in der Schule leisten kann.


Quer denken, fröhlich singen, kreativ sein
Das niedersächsische Kultusministerium und die Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen haben gemeinsam Wettbewerbe entwickelt, Projekte initiiert, Informationen, Material und Adressen zusammengestellt, um Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler anzuregen, sich mit verschiedenen Aspekten der Reformation und ihrer Wirkungsgeschichte bis heute zu beschäftigen.


Peter Graf, "Religiöse Bildung als Weg. Selbstfindung in einer Welt der kulturellen Vielfalt" - Eine Rezension von Dr. Winfried Verburg
Peter Graf, emeritierter Professor für Interkulturelle Pädagogik an der Universität und Mitbegrün-der des Instituts für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS) dort, zudem katholischer Theologe, versucht die Grundlegung einer interreligiösen Religionspädagogik. Das Spezifikum liegt dabei in seinem interdisziplinären Ansatz und darin, dass er als Pädagoge sich nicht mit dem allein schon anspruchsvollen Ziel der friedlichen Koexistenz begnügt, sondern die Gottesfrage und die Beziehung des Menschen zu Gott in den Mittelpunkt stellt.


Die Zukunft des konfessionellen Religionsunterrichts
In der Erklärung "Die Zukunft des konfessionellen Religionsunterrichts" geben die deut­schen Bischöfe Empfehlungen zur Sicherung und Weiterentwicklung des katholischen Religionsunterrichts angesichts der demographischen Veränderungen und der regionalen Un­ter­schiede


Konfessionell, kooperativ, kontextuell - Weichenstellungen für einen zukunftsfähigen Religionsunterricht
Über 160 Religionspädagoginnen und Religionspädagogen aus Forschung und Lehre treten mit einem Positionspapier an die Öffentlichkeit, um den Schülerinnen und Schülern trotz der Veränderungen religiöser Zugehörigkeit die Chance auf eine zeit- und kontextgemäße religiöse Bildung zu ermöglichen.


Schalom | Pax | Friede | Salam
Friedensgebete für Schulen


Denn lebendig ist das Wort Gottes (Hebr. 4,12) - Die Bibel als Herausforderung für den Religionsunterricht
Religionslehrertag des Bistums Osnabrück am 1. Oktober 2015 im Ludwig-Windthorst-Haus, Lingen


Gemeinsame religiöse Feiern mit Menschen verschiedener Religionen
Wo Menschen unterschiedlicher Religionen zusammenleben und offen für die Begegnung mit den anderen sind, taucht immer wieder auch die Frage auf, ob bzw. in welcher Form eine gemeinsame religiöse Feier möglich ist. Möglichkeiten dafür zeigt eine neue Broschüre auf, die in Kooperation zwischen den Beauftragten für den interreligiösen Dialog der Bistümer Hildesheim und Osnabrück erarbeitet wurde.


WiReLex
Das Wissenschaftlich-Religionspädagogische Lexikon im Internet (WiReLex) ist seit dem 2. Februar online. Unter der Webadresse www.wirelex.de sind zum Start nahezu 100 Fachartikel kostenlos zugänglich. Weitere jeweils 100 Artikel sollen jährlich folgen.


Auch im Jahr 2014 hatte die Schulabteilung des Bistums Religionslehrerinnen und Religionslehrer eingeladen, die aus dem Schuldienst ausgeschieden sind.
Das Bistum drückte damit seinen Dank aus für den jahrzehntelangen Dienst für das Fach Religion der Schule.


Schutz des Kindeswohls bei sexualisierter Gewalt
Handreichung für die katholischen Schulen im Bistum Osnabrück (aktualisierte Fassung)


 1 2 3 4